A A A

Pilotkommunen

Die Projektleitung B.A.U.M. e.V. aktiviert im Rahmen des Pilotprojekts gemeinsam mit starken Partnern aus dem Netzwerk, der B.A.U.M. Consult und der B.A.U.M. Zukunftsfonds eG, Energieeffizienzmaßnahmen in den drei Pilotkommunen.

Mit der Auswahl der Städte Aachen und Norderstedt sowie dem Landkreis Berchtesgadener Land wird die Energiewende als eine der wichtigsten Gemeinschaftsaufgaben des 21. Jahrhunderts direkt vor Ort vorangetrieben, grünes Wachstum initialisiert und regionale Wertschöpfungsketten gestärkt. In den Kommunen arbeiten die jeweiligen Projektbetreuer von B.A.U.M. eng mit den lokalen Umwelt-/Klima-/Nachhaltigkeitsbeauftragten zusammen, die als „Türöffner" für die regionalen Netzwerke und Institutionen die zentralen Ansprechpartner sind.

„Ich freue mich sehr, dass die Stadt Aachen wegen ihrer besonderen Leistungen bei den Themen Energieeffizienz und bei der Entwicklung eines kommunalen Klimaschutzkonzepts von B.A.U.M. ausgewählt worden ist", so der Oberbürgermeister der Stadt Aachen Marcel Philipp. In Norderstedt freut man sich ebenfalls sehr über die Beteiligung im Rahmen des Pilotprojekts: „Das Projekt passt genau zu unserem Anspruch eine klimaneutrale Stadt zu werden. […] Denn als Stadt können wir zwar für die Energieeffizienz unserer eigenen Gebäude und Einrichtungen sorgen. Aber wir haben kaum eine Möglichkeit, die Entwicklung in den Unternehmen oder in den Privathaushalten zu lenken.", sagt Herbert Brüning, Leiter des Amts Nachhaltiges Norderstedt. Auch im Berchtesgadener Land begrüßt Georg Grabner, der als Landrat des Landkreises das Projekt persönlich unterstützt und befördert, das Engagement von B.A.U.M. für den Umwelt- und Klimaschutz vor Ort.

Die drei beteiligten Pilotkommunen differenzieren in Struktur und geografischer Lage stark voneinander. Sie wurden ausgewählt, um die Potenziale und Chancen sowie die Funktionsfähigkeit des Zukunftsfondskonzepts unter verschiedenen Rahmenbedingungen unter Beweis zu stellen und zu erproben. Voraussetzung zur Teilnahme am Pilotprojekt war das bereits bestehende geschärfte Bewusstsein für die Relevanz der Thematik und eine damit einhergehende Vorreiterrolle im Klimaschutz.

Die Pilotkommunen im Überblick:

  • Kreisfreie Stadt Aachen: 249.000 Einwohner, Nordrhein-Westfalen
  • Berchtesgadener Land (Landkreis mit 15 Gemeinden): 102.000 Einwohner, Bayern
  • Stadt Norderstedt: 74.600 Einwohner, Schleswig-Holstein

In jeder der Kommune sollen parallel und weitgehend zeitgleich Energieeffizienzgenossenschaften aufgebaut und Effizienzmaßnahmen initiiert sowie operativ durchgeführt werden. Als Basis wird dabei die Struktur und Funktionsweise der national agierenden Zukunftsfonds eG zugrunde gelegt. Diese wird einzelfallspezifisch angepasst und im Benehmen mit den regionalen Akteuren sowie dem zuständigen Genossenschaftsverband modifiziert.

Die Regionalen EnergieEffizienzGenossenschaften machen sich die Nähe, Verbundenheit und Identifikation mit der Region zu nutzen. Die vielfach bewährte Organisation in einer eingetragenen Genossenschaft ermöglicht allen gesellschaftlichen Gruppen und Institutionen sowie Einzelpersonen eine direkte Beteiligung. Diese multiple Win-Win-Situation für Kommune, Unternehmen und private Haushalte kann durch weitere Genossenschaftsgründungen auf jede Kommune Deutschlands übertragen und weitergeführt werden.